Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen ©2015 Kiki Thaerigen, e13.de

 Sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht: Golfmarketingdeppen (Symbolbild).

Kurze Durchsage an die Marketingspackonauten, die hier neuerdings fast im Minutentakt aufschlagen und mir Golf-PR-Artikel andrehen wollen, die ich „natürlich kostenlos“ für sie bloggen darf (gibt es etwas widerlicheres als PR-People? Vielleicht Pharmavertreter oder Zuhälter, aber ich bin nicht ganz sicher).

ICH SPIELE KEIN GOLF MEHR. Eure „Einladungen“ (Eigenanreise, ermässigtes Greenfee, 10€-Gutschein fürs Frühstück im Hotel, das 200+ EUR die Nacht kostet) zu Plätzen am Arsch der Heide wandern direkt in die Tonne.

HIER WIRD ES KEINEN GOLF-CONTENT MEHR GEBEN. Na gut, vielleicht ein wenig Hurrapatriotismus vorm Ryder-Cup. #GoTeamEurope

EURE PRODUKTE („Die beste App für den Score!“ – „Die hyperfunktionelle Trockensocke für 18 Löcher!“ – „Das interaktive Birdie-Buch fürs iPhone!“) HABEN MICH NOCH NIE INTERESSIERT, INTERESSIEREN MICH IMMER NOCH NICHT UND MEINE LESERSCHAFT VERDREHT DIE AUGEN BEI DEM SCHEISS. Zu Recht. Und Ihr wundert Euch, dass Golfer keiner Ernst nimmt? Geht arbeiten.

SPAMKOMMENTARE WERDEN MARKIERT UND GELÖSCHT. Ist ja schön, dass Ihr demnächst einen Onlineshop für Damengolfklamotten habt, aber das ist kein Grund, mir hier in die Kommentarspalten zu kotzen und auf einen Backlink zu hoffen. Noch mal so’n Versuch, und Ihr kriegt hier mehr Google Linkjuice als Ihr verkraften könnt, Peonia-dingsbums.com

Schönes Spiel!

Dieser Artikel hat 4 Kommentare

  1. Jetzt wäre ich gerade fast gestorben vor Lachen. Herrlich.

  2. Aber WAS IST MIT DIESEM STILVOLLEN SCOREKARTENHALTER, DER AUCH GOLFASCHENBECHER IST? Ist aber auch ne super Zielgruppe, sind ja alle steinreich und strunzdumm, die Golf spielen! Das riechen natürlich PR-Leute gleich beim Schnupperkurs.

  3. Oh, du spielst kein Golf mehr? :-(