Fotosynch-Probleme bei iPad und iPhone beheben

  • Veröffentlicht am 12th August 2010,
  • veröffentlicht von

In der letzten Zeit trat beim Synchronisieren des iPhones häufig das Problem auf, daß der Vorgang abgebrochen wurde, wenn es an die Synchronisierung der Fotos ging. Die Fehlermeldung, daß der Ordner nicht gefunden werden konnte, half wenig. Also habe ich zunächst auf die Synchronisierung der Fotos verzichtet und  den Vorgang neu gestartet, danach ging es wieder. Aber schon am nächsten Tag, als ich probehalber den Fotosynch wieder einschaltete, gab es erneut einen Abbruch. Da ich erst kürzlich das iPhone (3G) von dem iOS4, das ich kurzfristig aufgespielt hatte, wieder zurück auf die Vorgänger-Betriebsversion ge„downdated“ hatte, dachte ich es läge vielleicht daran. Aber heute Abend trat das gleiche Problem beim iPad auf, und das ist original noch so wie es aus der Schachtel kam, was das Betriebssystem angeht.

Nach kurzer Recherche in den Apple Supportforen stieß ich auf die Lösung des Problems: der offenbar beim Synchronisationsvorgang angelegte iPod Photo Cache Ordner war der Störenfried. Apple schlägt vor, man löscht den einfach und damit sei es gut. OK, aber wo ist das Teil? Ganz einfach: versteckt in der obersten Ebene des Bilder-Ordners, bzw. des Ordners, wo man seine Fotos bzw. Bilder gewöhnlich speichert. Man muss im Benutzerordner die iPhoto Library inspizieren (Rechtsklick bzw. ctrl-klick: Paketinhalt zeigen) und dann findet man den Übeltäter recht schnell. Einfach in den Papierkorb damit, die iPhoto Library wieder schließen und einen neuen Synch-Versuch via iTunes starten. Das war’s! Nun syncht es wieder. :-)

Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest

  • Veröffentlicht am 10th August 2010,
  • veröffentlicht von

Jeden Tag eine Frage zu einem Buch, das ist das Bücherstöckchen. Heute:

Tag 19 – Ein Buch, das du schon immer lesen wolltest

Normalerweise kaufe ich mir ein Buch sofort, wenn ich es lesen will. Oft fehlt mir dann die Zeit, es sofort zu lesen, und so stapeln sich immer ein paar solcher „muss ich unbedingt sofort lesen“ Werke und werden auch nicht unbedingt frischer. Ein gutes Buch kann das jedoch ab und altert nicht. Bücher sind so viel geduldiger als ich! (mehr …)

Ergebnis der flattr-Sammlung zu „Abgebrannt- wir helfen“

  • Veröffentlicht am 1st August 2010,
  • veröffentlicht von

Wie angekündigt, kommt hier die Abrechnung der flattr-Einnahmen, die komplett an Carola a.k.a. Melody vom Blog Moving Target gehen, der letzten Monat bekanntlich die Wohnung abgebrannt ist. Sie hat zwar zwischenzeitlich gebeten, daß die Spendenflut nunmehr ein Ende nehmen solle, aber versprochen ist versprochen und damit hat sich’s.

Screenshot der Julieinnahmen

Im Juni hatte ich bekanntlich € 10,17 eingenommen, das auf € 13 aufgerundet und schon mal vorab auf das Spendenkonto rübergeschoben. Im Juli sind noch einmal € 12,04 an flattr-Einnahmen hinzugekommen. Ich werde das wieder auf €13  aufrunden. Passt ja auch irgendwie zu meinem Blog. :-)

Ich danke allen Spendern fürs flattrn. Seit Beginn (Ende Mai) sind stolze € 24,50 dabei herumgekommen, kein neuer Bugatti, aber mehr als ich erwartet hatte.
I really do feel flattered
. Der beliebteste Artikel mit 8 Klicks war der „Flattrn für Melody von Moving Target“, gefolgt von dem über meine Gedanken zum Reisepass. Ab jetzt werde ich allerdings den flattr Button wieder rausnehmen, denn ich bin wie gesagt nicht hundertprozentig glücklich mit dem Dienst. Hinzu kommt der gar nicht mal so subtile Druck, häufiger und regelmäßiger etwas schreiben zu müssen; ich fühle mich irgendwie verpflichtet etwas zu bloggen. Das aber nimmt mir die Freude an der Sache. Ich will meinem eigenen Rhythmus folgen, und den nicht für schnöden Mammon aus dem Tritt bringen.